Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/www/users/teamws/html/bootstrap.inc on line 43
Erfahrungsberichte | Erwachsenen-Sprachreisen | England | Oxford: Leonie Traub

Leonie Traub berichtet aus Oxford (England)
Besucht uns auf:

Im Sommer 2008 war ich die letzten 2 wochen der Sommerferien in einem Sprachkurs in Oxford. Anfangs war ich nicht so begeistert von der Idee meiner Mutter eine Sprachreise zu machen. Ganz alleine in ein fremdes Land mit fremder Sprache habe ich mir nicht zugetraut.
Doch ich mache im Frühjahr mein Abitur und habe mich letztendlich doch dazu entschlossen das Abenteuer zu wagen. Von den Bildern von Oxford war ich sofort total begeistert. Eine grandiose Stadt mit wunderschönen Gebäuden.
Als ich in England ankam stand mir eine neue Herausforderung bevor. Ich musste vom Flughafen Heathrow den Bus nach Oxford ausfindig machen, mit fremdem Geld zahlen und dann an der richtigen Haltestelle aussteigen. Doch die Leute waren alle total hilfsbereit, haben mit mir gesucht und schleißlich hat mir der Busfahrer gesagt wo ich aussteigen musste. Ich habe also die Haltestelle und bald darauf auch meien Student Residence gefunden. Kate, die damals meine Residence verwaltet hat, hat mich abgeholt und eingewiesen. Schließlich bin ich todmüde von der Fahrt schlafen gegangen.
Am nächsten Morgen, als ich in die Küche kam, haben mich meine vier Mitbewohner freundlich begrüßt. Da ich selbst noch keine Lebensmittel gekauft hatte, bekam ich sofort Tee und Toast mit Nutella angeboten, so wie als wäre ich z.B. in einem der vielen Hotels in London. Trotz der Altersunterschiede und der verschiedenen Herkunftsländer wie Saudi-Arabien, Brasilien, Spanien und Deutschland haben wir uns auf Anhieb gut verstanden, auch wenn das mit der Konversation anfangs etwas schweirig war.
Doch mit jedem Tag Unterricht fiel das Sprechen und Verständigen untereinander leichter und bis ans Ende der 2 Wochen konnte ich mich problemlos unterhalten. Glücklicherweise sind auch die Leute die in England leben gut verständlich und geben sich alle Mühe zu helfen.
In diesen 2 Wochen habe ich sehr viel erlebt und die englische Kultur näher kennengelernt. Auch wenn das Essen nicht die größte Stärke der Engländer ist, gibt es sehr viele gute Restaurants, Clubs und viele andere Freizeitmöglichkeiten.
Oxford hat ein spannendes Nachtleben, viele Studenten und nebenbei kulturell sehr viel zu bieten, wei Theater oder Livemusik.
Ich habe in diesen 2 Wochen unglaublich viele tolle Leute getroffen, habe jetzt Adressen aus aller Welt und plane sogar nach dem Abitur eine Weltreise zu machen und alle nochmal besuchen zu kommen.
Die zwei Wochen waren eine unglaublcihe Erfahrung für mich. Anfangs total auf mich allein gestellt war ich unsicher und hatte Angst vor der neuen Welt. Doch am Ende war ich überglücklich das alles erlebt zu haben, in einer kulturell vielfältigen WG zu leben, arabisches Essen zu probieren und neue ganz andere Menschen kennen zu lernen.
In einer Woche fliege ich nochmal nach England und bleibe für eine Woche dort um alle zu besuchen. Ich freu mich total darauf und kann es kaum erwarten wieder nach England zu kommen.
Ich kann jedem nur weiterempfehlen eine solche Reise zu machen, denn sie stärkt das Selbstbewusstsein und zeigt Einblicke in ganz andere Kulturen. Nebenbei lernt man mit einer fremden Sprache im Alltag umzugehen, die Schule ist anstrengend aber zeigt Wirkung.
Ich möchte diese Erfahrung auf keinen Fall missen und bin froh, doch noch nach England gegangen zu sein.